Der Stiftungszweck

Hochseesegeln jungen Menschen ermöglichen

Von Max Warburg und Felix Scheder-Bieschin initiiert und gemeinsam mit Hamburger Kaufleuten und Hochseeseglern gegründet, widmet sich die Stiftung Hochseesegeln der Unterstützung von Vereinen, die sich der Ausbildung von jungen Leuten im Hochseesegeln angenommen haben.

Dabei hat die Stiftung neben den im Eingangstext erwähnten besonderen Erfahrungen der jungen Leute auf See ebenso im Blick, daß diese Reisen auch persönlichkeitsbildend für das Leben an Land sind. Da kann es dann hilfreich sein, daß man "zwischenmenschlichen Stürmen" oder auch beruflichen Herausforderungen mit einer inneren Festigkeit begegnet, die man sich auf See bei echten Stürmen und menschlichen Reaktionen darauf angeeignet hat. 

Um nun diese Ausbildung auf modernen, gut ausgerüsteten Booten durchführen zu können, bedarf es laufend ausreichender Mittel für angemessenen Unterhalt und erforderliche Investitionen. Sei es für die Erneuerung der Segelgarderobe, den Ersatz von Winschen und Elektronik oder für den Ankauf eines Bootes. Beiträge von Mitgliedern der die Boote betreibenden Vereine, fördernde Firmen und Sponsoren bieten dafür eine Basis. Maßgeblich ergänzt wird diese durch die Arbeit der Stiftung Hochseesegeln, die durch großzügige Zuwendungen die Vorhaben, junge Leute auf See auszubilden, unterstützt. 

In besonderer Weise ist hierbei in den zurückliegenden Jahren u.a. auch der Hamburgische Verein Seefahrt e.V. bedacht worden, der sich den Zielen der Ausbildung von jungen Leuten auf hoher See verschrieben hat und durch seine Projekte entfernte Reiseregionen sowie die Teilnahme an Hochseeregatten ermöglicht.  Ein vor einigen Jahren präsentierter Film, fasst die Aktivitäten des HVS gut zusammen:  https://www.hvs-hamburg.de/verein/philosophie.html

Das Spendenkonto der Stiftung Hochseesegeln, IBAN: DE 29 2012 0100 1000 3210 79 | BIC: WBWCDEHHXXX